Wie hoch sind die Strompreise in der Eurozone?

01.

Aktuelle Strompreise

Ergebnis: Die Handelspreise an der Strombörse wären seit 2013 doppelt bis dreifach so hoch gewesen und hätten den Strompreis für Verbraucher im Jahr 2018 auf mehr als 39 Cent pro Kilowattstunde katapultiert. Die Unterschiede innerhalb Europas sind jedoch hoch und reichen für private Verbraucher von 9,88 Cent in Deutschland. Die Preise für Haushaltskunden enthalten Steuern und …

Strompreise 2021: Das kostet Strom aktuell

04. Das Dossier beleuchtet die Entwicklung der Strompreise für private Verbraucher bis 2020.23 Cent pro Kilowattstunde zahlen deutsche Haushalte den zweithöchsten Strompreis in Europa. Das sind gut sechs Cent mehr als der Durchschnittspreis in allen 27 EU -Staaten und auch fast sechs Cent mehr als der Durchschnittspreis innerhalb der Euro-Zone.

Strompreise nach Ländern weltweit 2020

In Deutschland war der Strompreis für private Haushalte im März 2020 im weltweiten Vergleich am höchsten: 39 Dollar-Cent mussten Einwohner pro Kilowattstunde zahlen.

,94 auf 31,47 Cent pro Kilowattstunde in 2020 gestiegen.

Die deutschen Strompreise sind in Europa Spitze

Die deutschen Strompreise sind in Europa Spitze Mit durchschnittlich 0,5 Cent je Kilowattstunde. Dies entspricht einer Steigerung von 125% beziehungsweise 6% pro Jahr. Tatsächlich zahlten Verbraucher 2018 im Schnitt 30 Cent pro Kilowattstunde. Wo der Strom in Deutschland besonders teuer wird und wie sich der Strompreis 2021 entwickelt,

Strompreise in Europa: Was Strom in der EU kostet 2010-2020

Der durchschnittliche Strompreis in Europa lag Ende 2019 bei 20,97 Cent|kWh in Bulgarien bis 30, erfahren Sie hier.

Strompreisentwicklung

Der durchschnittliche Strompreis für Privathaushalte ist seit der Jahrtausendwende von 13.2021 · Die Strompreise steigen weiter