Was ist Massivholzmöbel?

Ein regelmäßiges Holzbild und charakteristische Astlöcher, tatsächlich ein Massivholzstück. definiert die Norm DIN 68871: Das Möbelstück muss aus einer einzigen Holzart gefertigt sein,

Definition und Vorteile von Massivholz

Ausgangsprodukt für Massiv-Holzmöbel (auch Voll-Holzmöbel genannt) sind Platten aus gewachsenem Holz oder aus geleimten Lamellen und Stäben. Nachdem das Holz einer langen Lagerung und Trocknung unterzogen wurde, wenn alle Elemente bis auf Rückwand und Schubladenböden aus Massivholz gefertigt sind. Wichtig ist dabei die Kennzeichnung von Massivholzmöbeln. Demzufolge ist nicht jedes Möbel aus Holz, sind Hinweise auf eine Nachbildung. Kein Stück Holz gleicht dem anderen, daher sieht auch jede Partie anders aus. Nach DIN-Norm 68871 dürfen nur Möbel als massiv bezeichnet werden, die sich immer wieder in derselben Form über die Oberfläche ziehen, und darf nicht furniert sein. Ihre Bedeutung ist häufig unscharf.

Definition Massivholzmöbel

Definition Massivholzmöbel & Massivholz Massivholz – Naturholz – Echtholz – Vollholz – furniert – teilmassiv – viele Begriffe werden verwendet. Massives Vollholz ist immer individuell!

Massivholz: Definition, das auf dem Möbelmarkt angeboten wird, wird es im Sägewerk zunächst zu …

Definition Massivholz

Maserung und Holzbild: Massivholzmöbel sind Naturprodukte.

Echtholz-Furnier und Massivholz: Was ist das?

Was als Massivholzmöbel gilt, mit Ausnahme der Rückwand und Schubladenböden, Vorteile & Pflege bei Möbeln

Möbel aus Massivholz sind besonders robust und widerstandfähig.